Online-Weihnachtsfeier

21.12.2020 - zu Hause vor dem PC/ Handy

zurück

Besonderes Jahr – besondere Weihnachtsfeier. Und online natürlich.
Trotzdem hatten viele Lieder vorbereitet, die sie allein oder wir alle zeitgleich sangen. Dem Medium Videokonferenz geschuldet, gab‘s aber diesmal noch mehr Einzelbeiträge als sonst, weil man ja eh nicht mehrere andere gleichzeitig hören konnte: So hatten einige Gedichte vorbereitet, Lieder vorgesungen, Geigenstücke vorgespielt oder Texte und Rätsel vorgetragen, die von den anderen aufmerksam belauscht und im Anschluss beklatscht wurden.
Besonders schön war, dass sich insbesondere die Neuen, die noch nicht einmal offiziell Mitglied im Chor sind, mit Einzelbeiträgen einbrachten und nicht nur passiv teilnahmen. Respekt!
Und sogar zwei unserer Ehrenmitglieder, nämlich Gisela und Rainer Rosin, nahmen dann noch an unsererer Probe teil. Und sie sangen uns gleich ein erzgebirgisches Weihnachtslied vor, bei dem wir im Refrain alle mitsingen konnten: Tra ra ti ra la la, tra ra ti ra la la ...
Gute Laune und Chorgefühl kann eben auch durch Abstandsregeln und Zusammenkunftsverbote nicht kaputt gemacht werden.