Yandex.Metrica

Auftritt zum Tag der Sachsen

04.09.2016 - Limbach-Oberfrohna

zurück

Letztendlich fiel er nun doch ins Wasser, unser Auftritt zum 25. Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna.
Gut präpariert standen wir auf der Regionalbühne und sangen unser „Wochenend und Sonnenschein“, um damit den Wettergott noch ein wenig zu besänftigen. Immerhin hatte der DJ vorher auf dieser Bühne „I like Chopin“ von Gazebo gespielt, in welchem es im Refrain ständig „Rainy days“ heißt. Dagegen kamen wir mit unserem Commedian-Harmonists-Titel offensichtlich nicht an.
Denn wir gelangten gerade mal bis zum sechsten Titel unseres Programms und mussten dann, als der Regen wirklich zu strömen anfing, uns und die Instrumente unter das Minidach der Bühne retten, damit nicht beides stärker unter dem Wasser litt, als unbedingt notwendig. Die letzten drei Bilder unter besagtem Hilfsdach zeigen, wie nass es war. Und sie zeigen auch, dass uns selbst der Regen die gute Laune unseres Auftritts nicht verderben kann. So haben wir unter dem Dächlein noch ein, zwei a cappella-Stücke intoniert, bevor wir dann den trockenen Umkleideraum zu erreichen suchten, um uns und die Instrumente von der Feuchtigkeit zu befreien.
Auf den Bildern gut zu sehen sind unsere beiden „Wake me, shake me“-Solisten Max und Martin, ganz unterschiedliche Stimmungen bei Martin/Marcel und Ramona zum selben Zeitpunkt und dass uns unser Chorleiter nun schon zum zweiten Mal mit einem extravaganten Krawattenknoten überraschte, noch dazu einem anderen als beim letzten Auftritt. Lässt das jetzt für die nächsten Konzerte Spekulationen zu? Wir werden sehen.